Was Automarken über Motivation sagen

Was Automarken über Motivation sagen

Welches Auto fährt Ihr Mitarbeiter? BMW, Opel oder doch einen Tesla? Meinen Sie, Sie können anhand der Automarke Ihres Mitarbeiters Rückschlüsse auf seine Motivation und seine Grundbedürfnisse ziehen? 
Es ist Aufgabe der Führungskraft, das Potential jedes Mitarbeiters zu erkennen und demnach jeden einzelnen individuell zu motivieren. Dies gelingt Ihnen nur, wenn Sie zunächst die Bedürfnisse oder Ziele eines Mitarbeiters erkennen. Und anschließend die Angestellten nach ihren Grundmotivationen in Kategorien einteilen können. Solche Grundmotivationen besitzt jeder Mensch. Der deutsche Psychologe Prof. Dr.Werner Correll geht von fünf Grundmotivationen aus. Jedoch trifft nicht genau eine Grundmotivation auf einen Menschen zu. Sie wechseln sich ab und je nach Lebenssituation ist mal die eine Motivation stärker ausgeprägt, mal die andere.

Die fünf Motivationstypen – So schätzen Sie Ihre Mitarbeiter ein

Oft könnte es in einem Mitarbeiter-Gespräch Verwirrung stiften, wenn Sie mit den Angestellten urplötzlich psychologische Tests durchführen. Daher können Sie bereits aufgrund des äußeren Erscheinungsbilds eine Diagnose treffen. Und zwar, indem Sie Merkmale nutzen, die Ihnen tagtäglich begegnen und in denen sich gleichzeitig die Grundbedürfnisse eines Menschen wiederfinden. Dies können simple Merkmale sein, wie die Kleidung des Mitarbeiters, sein Auftreten, oder seine Hobbys.
Das kann wie folgt aussehen (Betrachten Sie das bitte mit einem Augenzwinkern):


Um Ihre Mitarbeiter richtig zu motivieren, ist es zunächst relevant zu erkennen, welches dieser fünf Grundbedürfnisse auf Ihren Mitarbeiter zutrifft. Daher müssen Sie Ihre Mitarbeiter individuell beobachten und ansprechen.
Sie dürfen aber nicht vergessen: Jeder Mitarbeiter ist unterschiedlich. Sie dürfen diesen Menschen nicht enfach in eine Schublade stecken. Selbst wenn Sie denken, herausgefunden zu haben, wie der Mitarbeiter tickt, könnte er am nächsten Tag ein komplett anderes Verhalten an den Tag legen. Es können Ereignisse in seinem Leben passieren, auf die Sie keinen Einfluss haben und die Sie auch nicht vorhersehen können. Nutzen Sie die Motivationsstrategien als Hilfestellung. Aber bedenken Sie, dass Sie mit Menschen zusammenarbeiten und nicht mit Robotern.

Das könnte Sie auch interessieren

Im Januar 2007, als Felix Finkbeiner in der vierten Klasse war, hielt er ein Schulreferat über den Klimawandel, in dem…

19. März 2019

Michael Ehlers hat neben anderen Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens u. a. Wolfgang Kubicki und Harald Schmidt einen Brief an Angela…

09. Oktober 2018

Michael Ehlers wurde Anfang August vom "Fränkischen Tag" über ethische Grenzen bei der Beratung und seine Präsidentschaft im Club 55…

14. August 2018

Kennen Sie das, wenn Sie aus dem Urlaub kommen und sich Urlaub vom Urlaub wünschen? Dann sind Sie nicht alleine.…

01. August 2018

Seit vielen Stunden nun schon warten mehr als 250.000 Menschen unter der sengenden Sonne Washingtons auf den Auftritt Martin Luther…

22. Juli 2018

Michael Ehlers war im Juli live auf WDR 2  in der Morningshow zu hören und beantwortete Fragen rund um das…

17. Juli 2018

Michael Ehlers in Radioshow „Koschwitz zum Wochenende“ Am 26. Mai 2018 war der Rhetoriktrainer Michael Ehlers zu Gast bei Thomas…

30. Mai 2018

Kennen Sie diesen Moment, wenn Sie im Radio einen Beitrag hören und sich danach bei Ihnen mehr Fragen stellen als…

08. Mai 2018

Als Vorbereitung auf meine Ausbildung zur Eventmanagerin absolvierte ich ein achtwöchiges Praktikum im Institut Michael Ehlers. Ich kann die Arbeit…

29. März 2018

"The Godfather of Rhetorik" (Zitat Martin Ansorge)  in der Inselradio Morningshow! Zu seinem neuen Buch "Rhetorik - Die Kunst der…

06. März 2018

Haben Sie schon unseren Newsletter?