Die geheime Welt der Semiotik

Was assoziieren Sie mit Geheimcodes? Geheime Gesellschaften in der Vergangenheit, verschlüsselte Nachrichten von Geheimagenten oder Dan Browns Weltbestseller „Sakrileg“? Nicht nur in der Vergangenheit oder in fiktiven Werken finden sich Geheimsprachen, sondern auch in unserem regelmäßigen Alltag. Geheimcodes sind Teil unserer Kommunikation und werden in der Wissenschaft untersucht: Wie funktioniert Sprache, was sagen uns bestimmte Wörter und Symbole? Welchen Zweck verfolgen sie?

WeiterlesenDie geheime Welt der Semiotik

Flirten Teil IV – Hein Hansen und die Liebe

„Hey, wollen wir nach der Arbeit vielleicht mal einen Kaffee zusammen trinken gehen?“

Im Büro tummeln sich so einige einsame Herzen auf der Suche nach dem passenden Gegenstück. Sind Sie auf der Arbeit ebenfalls zu einem netten Date eingeladen worden? Wie haben Sie reagiert oder ist das ein absolutes No-Go?

Damit habe ich mich diese Woche beschäftigt und präsentiere Ihnen pünktlich zum 4. Advent die letzte Ausgabe des Advents-Special. Was wäre da passender als einen Profi zum Thema Flirten zu interviewen? Exklusiv habe ich den Experten zu diesem Thema befragt, dem schon seit zwei Jahrzehnten die Deerns südlich Altonas zu Füßen liegen; Hein Hansen. Jener hat sich die Ehre natürlich nicht nehmen lassen und verrät Ihnen ganz nebenbei noch ein paar sensationelle Flirttipps, die Sie nicht nur im Büro anwenden können.

Seien Sie gespannt.

WeiterlesenFlirten Teil IV – Hein Hansen und die Liebe

Flirten Teil III – Das Geschäft mit der Liebe

Mir ist aufgefallen, dass ich Dir nicht aufgefallen bin.

Ich würde das gerne ändern!

Pünktlich zum 3. Advent möchte ich Ihnen heute den dritten Teil meines Advents-Specials vorstellen. Heute soll es darum gehen, wie Internetportale unser Flirverhalten verändern. Wie die Anonymität im Netz alle Hemmungen nehmen kann und was mathematische Algorithmen damit zu tun haben.

Übrigens: Die alte Annahme „Die haben sich über das Internet kennengelernt, das kann ja nicht gut gehen!“ gilt nicht mehr. Mittlerweile suchen etwa sieben Millionen Singles einen Partner im Netz. Jede fünfte Beziehung wird hier geschlossen. Kaum jemand glaubt noch, das große Glück an der Supermarktkasse anzutreffen.

Sie suchen noch nach der oder dem Richtigen? Dann probieren Sie doch einfach mal Online-Dating-Plattformen, wie Elitepartner oder eDarling aus! Flirten und jemanden „ansprechen“ ist im Internet natürlich viel einfacher, als in der Realität. Egal welchem Baujahr Sie angehören, Dating-Seiten gibt es für jede Altersgruppe.

WeiterlesenFlirten Teil III – Das Geschäft mit der Liebe

Flirten Teil ll – Körpersprache und nonverbale Signale

„Schau mir in die Augen Kleines und ich sage Dir, was du nicht siehst!“

Wie das geht? Das und vieles mehr erfahren Sie heute in der zweiten Ausgabe meines Specials zum Thema Flirten pünktlich zum 2. Advent.

Letzte Woche habe ich für Sie in den Tiefen der Evolutionsgeschichte und Neurowissenschaft des Flirts gegraben und festgestellt, warum Männer andere Absichten beim Flirten haben, als Frauen. Ebenso wissen Sie bereits, dass es nur Sekundenbruchteile braucht, um festzustellen, ob unser Gegenüber für ein romantisches Stelldichein zu haben ist oder eben nicht. Unsere Körpersprache und vor allem Mikroexpressionen sind das Geheimnis. Sie verrät uns das wahre Empfinden unseres Gegenübers.

Wie so oft im Leben, haben Frauen auch beim Flirten die Oberhand. Sie kontrollieren nicht nur das Spiel und stellen die Regeln auf, sondern sie vergeben auch die Punkte. Wussten Sie, dass der erste Flirt zu 90 % von Frauen eingeleitet wird? Obwohl der Mann so wirkt, als würde er das Meiste tun, geht er nur auf sie zu, weil ihm die Herzdame durch nonverbale Signale oder durch den bewussten Einsatz ihrer weiblichen Reize dafür grünes Licht gegeben hat. Insgeheim haben wir das ja vermutet, oder? Aber was sind das für körpersprachliche Signale und wie schafft Frau es, diese Signale (fast) unbemerkt zu senden?

WeiterlesenFlirten Teil ll – Körpersprache und nonverbale Signale

Jodel – Was?

Kommunikation von heute

Die digitale Kommunikation ist aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Nachdem wir Ihnen den Messenger-Marktführer Snapchat vorgestellt haben, wollen wir in unserer Artikelserie „Kommunikation von heute“ Jodel aus einer soziologischen Perspektive betrachten.

Soziale Netzwerke haben sich natürlich stark verändert! Aber in diesen Veränderungen ist auch immer wieder Platz für einen speziellen Neuling. So zum Beispiel: Jodel. Wir haben uns gefragt: Wie verändert Jodel unsere Kommunikation? Wie könnte Jodel für die lokale Wirtschaft förderlich sein?

WeiterlesenJodel – Was?

Snowden – eine Filmrezension

„Terrorismus ist der Vorwand,

politische und wirtschaftliche Kontrolle das Ziel“

Mit dem packenden Polit-Drama „Snowden“ verfilmt der Hollywood-Regisseur Oliver Stone die Geschichte des Whistleblowers Edward Snowden. Thema des Films sind nicht die Konsequenzen aus dem Handeln des Protagonisten, welches einen weltweiten Skandal über die Abhör- und Überwachungsmethoden der amerikanischen Geheimdienste folgen ließ, sondern der Entschluss Snowdens, mit seinem Wissen an die Öffentlichkeit zu treten. Die Geschichte stellt ihn als Helden dar und appelliert gleichzeitig an die Emotionen der Zuschauer. Wie erzählt man eine Geschichte, die weltweit live mitverfolgt werden konnte? Was kann man davon mitnehmen?

WeiterlesenSnowden – eine Filmrezension

Lügen: Das Schmiermittel unserer Gesellschaft Teil IV

Es war einmal…Lügenmärchen in der Rhetorik

Jetzt mal Hand aufs Herz: Wir alle lügen. Sei es bei einer beiläufigen Äußerung, um einer Situation aus dem Weg zu gehen oder um negative Auswirkungen zu vermeiden. Mag man einigen Meinungen von Kommunikationsforschern und Wissenschaftlern trauen, lügen wir im Durchschnitt sogar 200x pro Tag. Vielleicht ist diese Behauptung an sich sogar schon eine Lüge.

Tun wir dem Begriff Lüge eventuell auch nur Unrecht und schieben ihm grundlos den schwarzen Peter zu? Lügen ist nicht so schlimm, wie wir annehmen und kann sogar in der Rhetorik oft als nützliches Hilfsmittel eingesetzt werden.

Wir haben bereits Teil I, Teil II und Teil III zu diesem Thema veröffentlicht. 

Lesen Sie hier nun den vierten Teil unseres Artikels:

WeiterlesenLügen: Das Schmiermittel unserer Gesellschaft Teil IV

Lügen: Das Schmiermittel unserer Gesellschaft Teil I

Wie wir mit Lügen unsere eigene Version der Wahrheit schaffen

Jetzt mal Hand aufs Herz: Wir alle lügen. Sei es bei einer beiläufigen Äußerung, um einer Situation aus dem Weg zu gehen, oder um negative Auswirkungen zu vermeiden. Mag man einigen Meinungen von Kommunikationsforschern und Wissenschaftlern trauen, lügen wir im Durchschnitt sogar 200x pro Tag. Es liegt nahe anzunehmen, dass diese Behauptung an sich sogar schon eine Lüge ist.

Tun wir dem Begriff Lüge eventuell auch nur Unrecht und schieben ihm grundlos den schwarzen Peter zu? Lügen ist nicht so schlimm, wie wir annehmen und wird in der Rhetorik oft als nützliches Hilfsmittel eingesetzt.

Nach dieser Artikelserie werden Sie bewusster mit Lügen umgehen und Ihre Fähigkeiten diese zu erkennen geschärft haben.

Wir werden uns in dieser Artikelserie voll und ganz dem faszinierendem Thema des Lügens widmen. Dazu werden wir von Montag bis Donnerstag jeden Tag einen weiteren Teil unseres Artikels veröffentlichen. Freitag gibt es dann zusätzlich noch weitere Einblicke von Michael Ehlers persönlich. Seien Sie also gespannt.

Lesen Sie hier den ersten Teil unserer vierteiligen Serie:

WeiterlesenLügen: Das Schmiermittel unserer Gesellschaft Teil I

Snapchat – das neue Facebook und das hippe YouTube

Kommunikation von heute

Die digitale Kommunikation ist aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Die technischen Revolutionen der heutigen Zeit haben enormen Auswirkungen auf uns und verändern unser Zusammenleben, unsere Kommunikation miteinander und unsere Sicht auf die Welt. In unserer neuen Artikelserie „Kommunikation von heute“ widmen wir uns einigen dieser neuen Kommunikationsmittel. Dazu haben wir die Kanäle aus einer anderen, einer soziologischen Perspektive betrachtet. Und was böte sich besser an, als mit dem Marktführer der Social-Media-Apps zu beginnen?

WeiterlesenSnapchat – das neue Facebook und das hippe YouTube

7 Tipps zum besseren Verkaufen auf dem Flohmarkt

Diese Ratschläge führen Sie zum Erfolg im Verkaufsgespräch

Die Garage ist schon wieder vollgestellt mit altem Kram und sie wollen es verkaufen? Durch Keller und Dachboden schlängelt sich lediglich noch ein schmaler Weg? Zeit zum Aufräumen und Ausmisten! Schließlich versteckt sich so mancher Schatz unter den Altlasten. Wieso entsorgen, wenn sich mit dem Flohmarkt in der Sommerzeit eine großartige Möglichkeit ergibt, das Portemonnaie zu füttern? Doch richtiges Verkaufen will gelernt sein. Unter Beachtung der folgenden Tipps wird es Ihnen leicht fallen, Ihre Ware wunschgerecht an den Kunden zu bringen.

Weiterlesen7 Tipps zum besseren Verkaufen auf dem Flohmarkt